Letztes Licht. Territorium - Düsseldorfer Schauspielhaus

Regie: Jan Gehler

 

mit: Cathleen Baumann, Anna-Sophie Friedmann, Madeline Gabel, Alexej Lochmann,  Thomas Kitsche

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Sandra Then


Presse: 

 

Freyers Horror-Vision über Flüchtlingsschicksale bietet manche Denkanstöße. Zumal in der auf Dialogen ruhenden, wenig zugespitzten Inszenierung  von Jan Gehler und suggestiven Mauer-Strand-Ausstattung von Sabrina Rox. 

Westdeutsche Zeitung

 

Ein überzeugender Schauspieler*innen Abend.

theater pur

 

Jan Gehlers Uraufführung-Inszenierung ist ein bedrängendes Bild der Unbehaustheit und Hoffnungslosigkeit. Und ein zudem sehr pessimistischer Blick in die Zukunft. Düsseldorfs Publikum war begeistert. 

theaterfischer.de

Coriolan - Düsseldorfer Schauspielhaus

Regie: Tilmann Köhler

 

mit: André Kaczmarczyk, Glenn Goltz, Sebastian Tessenow, Florian Lang, Markus Danzeisen, Rainer Philippi, Jonas Leonhardi,  Thomas Kitsche

 

Trailer

 

 

 

 

Fotos: Sandra Then


Presse: 

 

 

Tilmann Köhler und sein reines Männerensemble trumpfen mit Shakespeares "Coriolan"-Drama in Düsseldorf auf - und machen das Spiel. Fabulös finster. 

nachtkritik

 

Tilmann Köhler ist nicht gerade zimperlich mit seinen szenischen Mitteln, aber die Setzung geht furios auf, nicht zuletzt auch dank des ganzen eminent beweglichen und spielfreudigen Ensembles. 

Süddeutsche Zeitung

Die göttliche Komödie - Düsseldorfer Schauspielhaus

Regie: Johannes Schütz

 

mit: Andreas Grothgar, Lieke Hoppe, Kilian Land, Karen Dahmen, Rainer Philippi, Glenn Goltz, Thomas Kitsche

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Thomas Rabsch


Presse: 

 

Eine eindringliche Prozession durch unbekannte Theaterräume. 

Rheinische Post

 

Nach Schütz' Auffassung besteht die Realität des Theaters eher aus einer Probe als aus einer fertigen Aufführung. Dieses Konzept ist wohl auch Schütz' langjährigem Kompagnon Jürgen Gosch zu verdanken. Es passt Exzellent zu einem Theater-Roadmovie, das weniger auf psychologischen Feinschnitt als auf effektvoll arrangierten Schreckbildern beruht. 

Süddeutsche Zeitung

Jugend ohne Gott - Düsseldorfer Schauspielhaus

Regie: Kristo Šagor 

 

mit: Marie Jensen, Selin Dörtkardes, Paul Jumin Hoffmann, Jonathan Gyles, Thomas Kitsche

 

Trailer

 

 

 

 

 

Fotos: David Baltzer


Presse:

 

Sehr interessant, spannend, auch ein interessanter Stoff für Erwachsene. Auch die Schauspieler machen das sehr dicht, sehr kompakt, schaffen mit diesen schnellen Rollenwechseln kleine Gesten, manchmal bringen sie ein bisschen Kabarett mit rein. 

 WDR3 

 

Horváths Krimi kippt ins Heute. Grandiose junge Akteure in einem packenden Stück zwischen Politdrama und Krimi. [...] Kaum beginnen sie zu sprechen und sich zu bewegen, da schwankt der Boden unter ihnen [...]

theater-pur

Homohalal - Staatsschauspiel Dresden

Regie: Laura Linnenbaum

 

mit: 

Elzemarieke de Vos, Annedore Bauer, Anna-Katharina Muck, Matthias Luckey, Holger Bülow, Thomas Schumacher, Valentin Kleinschmidt, Rouni Mustafa, Thomas Kitsche 

 

 

 

 

Fotos: David Baltzer


Presse:

 

Allesamt spüren sie hellwach und diszipliniert den grotesken Überspitzungen, Körperhaltungen und Pointen nach. 

nachtkritik

 

Homohalal war eine der besten Inszenierungen der vergangen Theatersaison. […] Provokant, zum Schreien komisch und großartig besetzt.  

Kritikersieg der Sächsischen Zeitung

 

Eine Sternstunde dieser ambitionierten Interimsspielzeit am Staatsschauspiel. Der begeisterte Beifall galt einem besonders intensiv und genau geprobten Stück. 

Dresdner Neueste Nachrichten

Mio mein Mio - Staatsschauspiel Dresden

Regie: Matthias Reichwald

 

mit: Angela Schlabinger, Alexandra Sinelnikowa, Christian Mark, Jasper Diedrichsen, Valentin Kleinschmidt, Jannik Hinsch, Christian Clauß, Thomas Kitsche


Presse: 

 

Thomas Kitsche spielt den Bosse berührend als großäugiges Sehnsuchtskind […] Ein klug ausgedachter, spannender Theaterblockbuster, ein schöner Stoff zur Weihnachtszeit. 

Dresdner Neueste Nachrichten

 

Thomas Kitsche verleiht dem Jungen jugendlichen Schwung, gibt ihm das nötige Quäntchen Naivität hinzu und mischt dies mit Unbeschwertheit und kindlicher Angst.

Elbmargarita

Krieg. Stell dir vor er wäre hier - Staatsschauspiel Dresden

Regie: Pinar Karabulut

 

mit: Alexander Angeletta, Thomas Kitsche


Presse: 

 

Dennoch stimmt die Vorstellung nachdenklich, was sowohl der Trinitatiskirchruine als Spielort zu verdanken ist, die selbst schon Erinnerungsort ist, als auch den schauspielerischen Leistungen von Alexander Angeletta und Thomas Kitsche, die an ihre körperlichen Grenzen gehend alle Rollen des Stücks übernehmen. 

Dresdner Kulturmagazin

 

Michael Kohlhaas - Staatstheater Augsburg

Regie: Ramin Anaraki

 

mit: Helene Blechinger, Tjark Bernau, Florian Innerebner, Thomas Kitsche